HSV-ABSAM; Zweigverein Alpinismus

Der Zweck unseres Vereines, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, liegt in der Förderung der Aus- übung des Bergsportes als Amateur, insbesondere für aktive und ehemalige Angehörige des österreichischen Bundesheeres und deren Familien, sowie zusätzlich für einen offenen Kreis von interessierten und geeigneten Personen.
(§ 2 der Statuten)

Mitglied werden

Gemäß § 5 der Statuten dürfen nur natürliche Personen aufgenommen werden. Zivildiener kön- nen nicht berücksichtigt werden. Über die Aufnah- me von Mitgliedern ent- scheidet der Zweigver- einsvorstand. Die Auf- nahme kann ohne Anga- be von Gründen verwei- gert werden.
Die erste Mitgliedsprämie beträgt € 20.--, jeder wei- tere Jahresbeitrag nur mehr € 6.-- und berechtigt zur Teilnahme an den ge- botenen Veranstaltungen, Unternehmungen und Vorhaben, sowie zur Nutzung aller dem Verein zugänglichen bzw. über- lassenen Infrastruktur. Die detaillierten Möglichkei- ten, Rechte und Pflichten sind in den Statuten des Vereins, beim Vorstand oder auch in unserer Homepage jederzeit einsehbar.

Schmurzalm/Filzegg

Schmurzalm/Filzegg

am 20 10 22

Nachdem mein Begleiter Klaus R. auf irgend einer uralten Peter-Anich-Karte die Schmurzalm gefunden hatte und diese auch aufgesucht hatte, überzeugte er mich, dass jeder Bergsteiger der etwas auf sich hält, diesen Anstieg gemacht haben muss. So fuhren wir ins Gschnitztal, parkten am Parkplatz "Pumafalle" und querten den breiten Talboden. Nun war der idealste Einstieg in die furchterregend steile Bergseite nicht ganz klar und so kämpften wir uns, wie üblich in der guten alten Klaus-Manier, durch diesen Dschungel hinauf, bis wir dann irgendwann tatsächlich auf einen brauchbaren, sehr steilen Steig stießen. Diesem folgend immer höher bis sich auf knapp unter 2000m der Berg zurücklegte und die kleine Hütte der Schmurzalm auftauchte. Es folgte eine kurze Rast auf der Alm, wobei wir beschlossen, weiter aufzusteigen. So bestiegen wir dann das nahe gelegene Filzeck über neuerlich abenteuerliche Route, bevor dann der ostseitige Abstieg in Richtung Trunamähder folgte. Zuerst dem Forstweg folgend ging es vorbei an der Trunahütte und einem Steig entlang hinab zum Ausgangspunkt.
Naja, was soll ich sagen: eine anstrengende, selten begangene nette Tour, bei der man keine Angst zu haben braucht irgendjemanden zu treffen. Ob man das wirklich einmal im Leben gemacht haben muss, lass ich offen.

Gruß Ewald

Tourenplan
weglos
Filzegg

Kontakt

Heeressportverein Absam Alpinismus
Zweigvereins-Leiter:
Roland TRUTSCHNIG
Truppenübungsplatz Lizum
6113 Wattenberg

0664 6225548

E-Mail schreiben

Vereinsabende

An jedem ersten Donnerstag jedes ungeraden Monats treffen wir uns um 1900 Uhr zu einem Vereinsabend.

Dabei wird informiert, Erfahrungen ausgetauscht, geplant und die Gesellschaft gepflogen.

Die Abende und der Austragungsort werden rechtzeitig in unseren "NEWS" angekündigt.


KOMM AUCH DU !!!

Social Media

 
 

Kontakt

Heeressportverein Absam Alpinismus
Zweigvereins-Leiter:
Roland TRUTSCHNIG
Truppenübungsplatz Lizum
6113 Wattenberg

0664 6225548

E-Mail schreiben

Netgraf Webdesign, 2015